Die AöL-Mitglieder arbeiten für ökologische, menschengemäße und zukunftsfähige Lebensmittel.

Zu unseren Leitgedanken

Unsere Meldungen

„Wir müssen die richtigen Leute für unsere Idee finden“ - Junge AöL engagiert sich für die nächste Generation

Die nächste Generation war das große Thema auf der Biofach in Nürnberg in diesem Jahr. In einer Branche, die sich mehr und mehr professionalisiert, sind junge Menschen gefragt. Sie stehen vor der Herausforderung, einen wachsenden Markt zu gestalten und mit ihren Inhalten und Werten zu füllen. Die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL) hat bereits vor zwei Jahren das Netzwerk der “Jungunternehmer” gegründet. Die Nachfolgegeneration, die nun die Öko-Unternehmen führt, brachte ihre Ideen auf verschiedenen Podien der Biofach 2018 ein.  

Den Onlinehandel als Chance begreifen - Öko-Hersteller für eine Verknüpfung mit neuen Absatzmärkten

Die Digitalisierung hat Einfluss auf alle Bereiche unseres Lebens. Längst sind Konzepte von regionalen Obstboxen über MyMuesli bis hin zu Amazon Fresh auf dem Vormarsch. Der Onlinehandel gewinnt immer mehr an Bedeutung, nicht mehr nur mit haltbaren, sondern auch mit frischen Lebensmitteln. Was heißt das für die Hersteller von Bio-Lebensmitteln? Darüber diskutierte die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL) mit ihren Gästen aus Wirtschaft und Forschung auf ihrem Podium “Lebensmittel per Mausklick - Wie der Onlinehandel die Bio-Herstellerszene verändert” zur Biofach.

Koalitionsvertrag: Öko-Hersteller plädieren für Vollwerternährung

Februar 2018: Im Koalitionsvertrag von Union und SPD sind die Themen gesunde Ernährung und Verbraucherschutz aufgenommen wurden. Für die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL) ist das ein Schritt in die richtige Richtung; eine Weiterentwicklung der Strategien ist dennoch nötig. „Das Agrar- und Ernährungssystem weltweit und national ist in seiner derzeitigen Ausprägung nicht nachhaltig und zukunftsfähig. (...)"

Das Wachstumsdilemma der Biobranche – und wie man ihm begegnen könnte

Januar 2018: Unser ressourcenbasiertes Wirtschaftssystem ist ganz auf Wachstum ausgelegt, aber schon längst an seine Grenzen gestoßen. Es gibt keine weiteren Wachstumsperspektiven ohne Zerstörung der Lebensgrundlagen zukünftiger Generationen. Was bedeutet das für die Biobranche und ihr nachhaltiges Selbstverständnis? Fachartikel von Dr. Alexander Beck für den "Kritischen Agrarbericht 2018"

Unser Film: "Bio liegt uns am Herzen"

 

Vor 30 Jahren wurden sie noch zu Spinnern erklärt, heute haben Hersteller ihre Bio-Lebensmittel fest im Markt etabliert. Doch wie war das damals genau? Und wie wird Bio in Zukunft sein? Diese Fragen beschäftigten unsere Mitglieder zu ihrem 15-jährigen Jubiläum, das im Herbst 2017 in Fulda gefeiert wurde.

Pünktlich zu diesem Jubiläum haben wir einen kleinen Film erstellt, der zeigt, wie unser Verband funktioniert und warum unsere Unternehmen in der AöL Mitglied sind. Da ist von "Themen, über die man sonst nie spricht" die Rede, von besonderen Menschen die man hier trifft und einem Verband, der über die Inhalte der eigenen Branche hinausblickt.

Weitere Videos gibt es auf unserem YouTube Kanal und in unserem AöL-Newsroom!

 

Ihre Firma bei
AöL - Die Öko-Lebensmittelhersteller

Werden Sie Mitglied bei uns

Mitglied werden